Nachdem wir im ersten Teil allgemeine Aussagen zum Consent Screen getroffen und erste Ergebnisse zu Opt-In-Raten präsentiert haben, gehen wir nun bei der Auswertung tiefer in die Details. 


Deutlicher Unterschied zwischen Desktop und Smartphone

Im Betrachtungszeitraum entfielen von den 326.000 Consent Screen Views knapp 100.000 auf Desktopgeräte und ca. 123.000 auf Smartphones. Die restlichen ca. 100.000 teilen sich Tablets und Smart-TVs, außerdem sind in diesem Rest auch nicht identifizierbare und somit nicht auswertbare Gerätekategorien enthalten.


Tatsächlich zeigt sich ein deutlicher Unterschied zwischen der Opt-In Rate bei Desktop- und Smartphoneuser:


Interaktion mit dem Consent Screen auf Desktopgeräten: prozentualer Anteil der Zustimmungen, Ablehnungen und benutzerdefinierten Einstellungen

Interaktion mit dem Consent Screen auf Smartphones: prozentualer Anteil der Zustimmungen, Ablehnungen und benutzerdefinierten Einstellungen

An dieser Stelle sei gesagt, dass es den mobilen Nutzer:innen nicht schwerer gemacht wird, der Nutzung zu widersprechen als den Desktopuser:

mobileAnsicht des Consent Screens

Wie sind die Ergebnisse zu erklären?

Über die Gründe der niedrigeren Zustimmungsbereitschaft auf Desktopgeräten kann nur spekuliert werden. Vielleicht sind mobile Nutzer:innen im Allgemeinen technikaffiner und wissen, dass Cookies nicht per se teuflisch sind.

Vielleicht surfen Smartphoneuser öfter unregelmäßiger und drücken aus lauter Frust über die Flut an Cookiebannern oder aufgrund einer gewissen “Abstumpfung” durch das schnelllebige, mobile Surfen einfach immer den bunteren Button, ohne sich tiefer mit ihrem Handeln zu beschäftigen.

Die Position des Annehmen-Buttons

Wie sieht es aus mit der Position des Annehmen-Buttons auf Desktopgeräten? Spielt es eine Rolle, ob dieser rechts oder links angeordnet ist? Empfinden User eine Option als “besser” in Abhängigkeit von der Position? 

Tendieren Mac-User eher zum linken Button und Windows-User eher zum rechten Button aufgrund des gespiegelten Aufbaus der beiden Betriebssysteme? Unsere Auswertung zeigt keinerlei Hinweise auf einen solchen Umstand. Die Opt-In Raten der verschiedenen Designs und Betriebssysteme weisen nie mehr als einen Unterschied von einem Prozentpunkt auf.

Da internationales Reisen derzeit stark eingeschränkt ist und somit der Großteil des Traffics aus Deutschland kommt, lässt sich über die Zustimmungsbereitschaft verschiedener Nationalitäten leider nichts sagen. Hierfür ist unsere Datenbasis derzeit noch zu klein.

Vorkonfiguriertes Template versus selbst kreiertes Design

Eine weitere spannende Erkenntnis: Zwischen dem vorkonfigurierten Consentmanager-Template und unserem selbst kreierten Design besteht in der Zustimmungsrate keinerlei Unterschied. Das lässt den Rückschluss zu, dass “Finetuning” in dieser Hinsicht keinen Nutzen bringt. 

So erreichen Sie eine hohe Opt-In-Rate

Wichtig für eine möglichst hohe Opt-In-Rate sind unseres Erachtens die Basics:

  • Consent Screen prominent auf der Seite platzieren, bestenfalls als “Wall” in der Mitte der Seite, nicht am oberen oder unteren Rand oder in einer Ecke (Achtung: die Webseite muss aber auch ohne Interaktion mit dem Screen nutzbar sein: der Hintergrund darf nicht ausgegraut sein und die User müssen scrollen können)
  • Das Design an das Corporate Design anpassen, das Einfügen des Logos, der Firma und Links zu den rechtlichen Informationen stärkt das Vertrauen
  • Die User müssen schon in der Erstansicht des Consent Screens (sog. “First Layer”) klar auf alle ihnen zur Verfügung stehenden Auswahlmöglichkeiten hingewiesen werden
  • Es muss im First Layer eine klare Information darüber geben, wie die Einstellungen im Nachhinein geändert werden können
  • Der Consent Screen muss unbedingt responsive sein, sich also automatisch an die Displaygröße anpassen
  • Es ist wichtig, dass der Consent Screen von keinem anderen Webseitenelement verdeckt wird, beispielsweise von Chatbots oder Bewertungswidgets

Nutzen Sie schon einen professionellen Consent Management Provider? Falls Sie noch auf der Suche nach einer passenden Lösung sind und zudem von den vergünstigten myhotelshop-Konditionen profitieren möchten, finden Sie hier alle wichtigen Infos: Consent Management für Ihre Hotelwebsite