Category
July 1, 2024
Reading time
~
4 Minuten

Der Digital Markets Act (DMA) und seine Auswirkungen auf die Hotellerie

Die Hotellerie im Europäischen Wirtschaftsraum befindet sich aufgrund der Umsetzung des Digital Markets Act (DMA) in einem tiefgreifenden Wandel. Diese neue Verordnung, die darauf abzielt, die Dominanz der Technologiegiganten einzudämmen und einen faireren digitalen Markt zu schaffen, hat erhebliche Auswirkungen auf Hotels, insbesondere in Bezug auf ihre Online-Sichtbarkeit und Buchungsmechanismen.

Der DMA wurde eingeführt, um dem Ungleichgewicht auf dem digitalen Markt entgegenzuwirken, indem er „Gatekeeper“ — große Technologieunternehmen wie Google, Amazon und Meta — reguliert. Diese Unternehmen waren aufgrund ihrer Marktdominanz zuvor in den Suchergebnissen bevorzugt behandelt worden. Bei Hotels hat die Einhaltung der DMA-Vorschriften durch Google zu erheblichen Veränderungen in der Art und Weise geführt, wie Hotelinformationen auf den Suchergebnisseiten dargestellt werden.

Eine der unmittelbarsten Auswirkungen des DMA ist die Änderung der Google-Suchergebnisse, insbesondere für Hotels. Google ist gezwungen, seine eigenen Dienste wie Google Hotel Ads, Google Maps und Google Flights in den Suchergebnissen selbst nicht mehr zu bevorzugen. Dies hat zu einem Rückgang der Klicks um 30% und zu einem Rückgang der Direktbuchungen für Hotels in den betroffenen Märkten um 36% geführt. Die Präsentation der Hotelangebote ist jetzt weniger organisiert, was es für die Nutzer schwieriger macht, relevante Informationen schnell und einfach zu finden.

Herausforderungen für unabhängige Hotels

Unabhängige Hotels und kleinere Anbieter stehen aufgrund dieser Änderungen vor erheblichen Herausforderungen. Der DMA zielt zwar darauf ab, gleiche Wettbewerbsbedingungen zu schaffen, hat aber versehentlich die Position von Online-Reisebüros (OTAs) wie Booking.com und Expedia gestärkt. Da Google seine eigenen Dienste nicht mehr bevorzugt, haben OTAs in den Suchergebnissen an Sichtbarkeit und Bedeutung gewonnen und erfassen den Traffic und die Buchungen, die Hotels verloren haben. Diese zunehmende Abhängigkeit von OTAs bedeutet höhere Provisionen und eine geringere Rentabilität für Hotels.

Aus Nutzersicht ist der Such- und Buchungsprozess umständlicher geworden. Bisher ermöglichte der integrierte Ansatz von Google den Nutzern, Hotelverfügbarkeit und Preise zu sehen und sogar direkt in den Suchergebnissen oder auf Google Maps zu buchen. Jetzt müssen Nutzer zusätzliche Schritte wie die Verwendung von Filtern oder das Anklicken von OTAs durchlaufen, wodurch der Buchungsprozess weniger intuitiv und zeitaufwändiger wird.

Strategische Veränderungen für Hotels

Um die negativen Auswirkungen der DMA abzumildern, müssen Hotels ihre digitalen Strategien anpassen. Hier sind einige wichtige Ansätze:

1. Verbessertes digitales Marketing

Hotels müssen ihre Investitionen in digitales Marketing erhöhen und sich auf bezahlte Werbung konzentrieren, um die Sichtbarkeit in den Suchergebnissen aufrechtzuerhalten. Dazu gehören die Optimierung ihrer Präsenz auf Metasuchplattformen und Investitionen in gezielte Online-Anzeigen.

2. Stärkung der direkten Vertriebskanäle

Die Verbesserung der Funktionalität und des Benutzererlebnisses ihrer eigenen Websites ist von entscheidender Bedeutung. Hotels sollten sich auf Suchmaschinenoptimierung konzentrieren, wettbewerbsfähige Preise anbieten und Alleinstellungsmerkmale hervorheben, um Direktbuchungen anzuziehen.

3. Kundenrezensionen nutzen

Da Google Bewertungen aus verschiedenen Quellen integriert, sollten Hotels ihre Online-Reputation aktiv verwalten, indem sie Gäste dazu ermutigen, positive Bewertungen auf mehreren Plattformen abzugeben.

4. Anpassung an neue Formate

Die Einführung von „Places-Websites“ auf der Ergebnisseite von Google bedeutet, dass Hotels sicherstellen müssen, dass ihre Informationen auf Plattformen und OTAs von Drittanbietern korrekt dargestellt werden.

Der Digital Markets Act hat eine neue Ära der digitalen Regulierung eingeleitet, die sich erheblich auf die Hotellerie auswirkt. Er zielt zwar darauf ab, einen ausgewogeneren Markt zu schaffen, aber die unmittelbaren Auswirkungen waren für Hotels, insbesondere für kleinere und unabhängige Einrichtungen, eine Herausforderung. Durch die Einführung strategischer digitaler Marketingpraktiken und die Verbesserung ihrer Direktbuchungskanäle können Hotels diese Veränderungen bewältigen und ihre Wettbewerbsfähigkeit in der sich entwickelnden digitalen Landschaft aufrechterhalten. Um sich effektiv anzupassen und erfolgreich zu sein, sollten Sie mit einem Experten für digitales Marketing, wie myhotelshop,zusammenarbeitekann die notwendigen Tools und Fachkenntnisse bereitstellen, um die Online-Sichtbarkeit Ihres Hotels und die Direktbuchungsmöglichkeiten zu verbessern.